Back to the menu
1885-07-20
Language: German (Germany)
Location: Rotterdam
Date: 1885-07-20
Author: Feltmann, Wilhelm
Recipient: Jacobsen, Carl
Keywords: Yeast;
Comments:
Transcription:
Emneord: Gær;
Attachments: 1885-07-20 brev til Carl Jacobsen.pdf
Kommentarer:
Transskribering:
Rotterdam 20 Jul 1885,
 
Mein lieber Herr Jacobsen!
 
Samstag Abend kam eine Hefe von Ihnen an & war noch .. eine Beweis, dass Sie heimgekehrt sind.
Ich hoffe dass Ihre verehrte Frau sich von den Reisestrapatzen bereits erholt hat.-
Ihre Hefe ist leider völlig verderben hier angekommen. .... gesprengere Temperatur + 16 C Hefe grau. Darf ich Sie bitten Ihre Hefen stets in ? die Büchsen mögligst trocknen einzupressen & dann die Büchse mit einen genügend starken Eis & Sägemehl zu umgehen um wenigstens eine 96 stundige, letz aber eine 120 stundige Reise aushalten zu können. Frühen werden die Alt Carlsberg Hefen auch flössig auf den Weg gebracht, jetz nur noch trocken eingepresst & halten auch ...selben ... gut. Ich würde Ihnen Dankbar sein, wenn Sie mir eine gute Reinhefe noch zuschicken könnten. Je länger ich mit den Reinhefen arbeite, je besser gefallen mir dieselben.
Wie ist es Ihnen in Antwerpen ergangen? Haben Sie schon Nachrichten über den Ausfall der Zeug?? Von Herrn D, Overbeck, der mich besuchte, annahm ich, dass als deutscher .... Herr Karl ...! fungiert habe! Unsere diesjährigen Baugeschichte nähren sich ihren Ende &  ....darüber recht froh. Ich habe von München noch keine Nachricht, wann die General Versammlung stattfinden soll, ich rechne auf den August & .........so einrichten, dass ich die Edelmetallausstellung in Nürnberg gleichzeitig besuchen kann. Mit unseren besten Grüssen für Ihre Frau verbleibe ich stets gerne Ihre

W. Feltmann.
Archive Reference: CA 000002628